Der Ostwall - nur eine Linie aus Bunkern?

 

Die Festungsfront am Oder-Warthe-Bogen, selbst von etablierten Historikern inzwischen als "Ostwall" bezeichnet, ist vielen nur als eine Ansammlung von ca. 100 Bunkerruinen in einer ehemaligen deutschen Grenzregion im heutigen Polen bekannt.

 

Wir wollen unseren Gästen bei dieser Tour eine neue Perspektive eröffnen und  sonderbare Bauwerke, Ingenieurskunst sowie ein zusammenhängendes System zur Verteidigung mit Bunkerbauwerken zeigen. Es sollen die Notwendigkeiten in der Entstehungszeit beleuchtet und gemeinsam die Vielfältigkeit und Mehrdimensionalität dieser Anlagen ein Stück erforscht werden.

 

Verpackt in einem Format mit einem Hauch von Abenteuer, fundierten Vorträgen zum Thema und einem Abend am Lagerfeuer für weitere Gespräche mit den Referenten.

Termin: vom 19. bis 21. April 2024

Anreise am 19. April 2024 bis 16:00 Uhr

Ende am 21. April 2024 ca. 13:00 Uhr

 

Eingeschlossen im Preis sind zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit eigenem Bad (Achtung: Einzelzimmer sind bei dieser Tour nicht verfügbar, auch nicht mit Zuschlag!), Abendessen am Freitag und Samstag (am Samstag in Form eines Grillabends am Lagerfeuer), Frühstück am Samstag und Sonntag, Mittagessen am Samstag sowie Vorträge und Führungen. Getränke sind nicht inklusive.

 

Die Tour führt teilweise abseits von Wegen quer durchs Gelände; ein Weg zu Fuß von ca. 2 km Länge ist auch dabei. Die Teilnehmer sollten eine dementsprechende körperliche Leistungsfähigkeit aufweisen und entsprechende Kleidung tragen. Insbesondere festes Schuhwerk ist unverzichtbar. Die Temperaturen in den unterirdischen Anlagen liegen um die 10 Grad. Eine Taschenlampe ist für die Bewegungen in den Bauwerken und in den unterirdischen Anlagen unerläßlich. Die Fahrten zwischen den verschiedenen Orten finden mit den Pkws der Teilnehmer statt.

Haustiere wie z. B. Hunde können nicht mitgebracht werden.

 

 Preis pro Person, Mindestteilnehmerzahl 12 Personen

 

 

295,00 €

 

Hinweis:

Das deutsche Reiserecht ist inzwischen so komplex, daß es für uns kaum mehr möglich ist, alle Regeln zu kennen und korrekt anzuwenden. Wir haben uns daher entschlossen, unsere Wochenendtouren von einem kompetenten Reiseveranstalter durchführen zu lassen. Die Wahl ist auf "Event- und Kulturreisen Martin Kaule" gefallen, einen im Bereich Bildungs- und Abenteuerreisen erfahrenen Veranstalter mit einem hervorragenden Ruf. Wir bitten Sie, die Buchung, Bezahlung und alle damit zusammenhängenden Dinge direkt beim Reiseveranstalter vorzunehmen. Vor Ort werden Sie vom Ostwall-Team betreut.